23 der ungewöhnlichsten Katzenmöbel

Katzenmöbel sind immer eine Gratwanderung zwischen den natürlichen Bedürfnissen der Katze und dem ästhetischen Empfinden der Katzenhalter.

Wir schauen uns ein paar ungewöhnliche Kratzmöbel, Katzenhöhlen und Kletterwände an, um etwas zu finden, das der Katze und dem Herrchen oder Frauchen ebenfalls zusagt.

Die Kratzkarotte

Die Kratzkarotte*
Eine Karotte zum Kratzen.

Dieses Möbelstück zum Kratzen kommt im ungewöhnlichen Karottendesign daher. Wer gelbe Rüben mag, ist hier also richtig. Wie die meisten Kratzmöbel besteht auch dieses Stück aus Sisal, was zum Kratzen für Katzen ideal ist. Zu beachten ist allerdings, dass die Karotte relativ klein ist. Katzen sollten auch eine Möglichkeit haben, sich ausgestreckt die Krallen zu schärfen, aber als Zweitmöbel ist die Karotte sicher nicht verkehrt.

Haifische

Haifischkratzpappe*
Der Haifisch aus Pappe.
Haifischbettchen*
Der Haifisch aus Stoff.

Haifische sind cool und besonders witzig ist es, wenn die Katze im Haifischmaul schlafen kann. Die Kratzpappe wird sich früher oder später abnutzen, wenn sie zum Kratzen benutzt wird, hält vermutlich also nicht so lange wie ihr Gegenstück aus Stoff. Beide Designs sind sehr ungewöhnlich und auf jeden Fall mal was anderes!

Das Honigbett

Honigbett*
Ein Honigbett für süße Katzen.

Wer für seine Katze gerne ein Katzenbett hätte, das wie ein umgefallener Honigtopf aussieht, der ist hier richtig. Ob eine Maine Coone hier hineinpasst, ist fraglich, aber für kleinere Katzen ist der Honigtopf sicher eine Idee.

Der Pilz

Auch einen Kratzbaum im Pilzdesign gibt es zu kaufen. Witzig, aber auch etwas klein, daher sollte man sich auch einen größeren Kratzbaum für seine Tierchen holen.

Der Flamingo

Aus derselben Reihe gibt es auch einen Flamingo als Kratzbaum, ebenfalls etwas klein aber witziger als nur eine Stange und gut als zweiter Kratzbaum.

Der Naturbaum

Ein ungewöhnlicher Kratzbaum ist dieser Naturkratzbaum, der aus echtem Baumholz besteht. Er sieht sehr natürlich aus und unterscheidet sich von den sonst sehr plüschigen und meist ganz mit Sisal verkleideten Kratzbäumen. Nicht billig, aber auf jeden Fall sehr hübsch.

Das Katzenrad

Hamster kriegen ein Hamsterrad und Katzen kriegen ein Katzenrad! Ich habe schon viel Positives über Katzenräder gehört und manche Katzen lieben sie wohl. Sie sind teuer, weshalb ich noch keines habe. Eventuell kann man hier bei eBay-Kleinanzeigen ein Schnäppchen machen.

Wichtig ist aber, dass das Katzenlaufrad für die Katze groß genug ist, damit sie bequem darin laufen kann, ohne ihr Kreuz durchzudrücken. Für Wohnungskater eine tolle Möglichkeit, etwas Bewegung zu kriegen!

Der Kaktus

Der Kaktus zum Kratzen ist ein cleveres Design, das wie die anderen Kratzbäume in besonderen Formen auch etwas klein daherkommt. Aber er lässt sich

Der alte Baum

Wer besonders tief in die Tasche greifen möchte, der kann sich auch diesen knorrigen alten Baum aus Kratzbaum leisten. Bestehen tut er natürlich nicht aus Holz sondern aus Stoff, aber aussehen sieht er wie ein Baum aus dem Märchen. Sicher nicht jedermanns Geschmack, aber für den einen oder anderen bestimmt genau das Richtige.

Der Mais

Nach dem Flamingo und dem Kaktus gäbe es hier noch einen Kratzbaum im Mais-Design. Ich finde den sehr hübsch, aber auch hier denke ich mir, man hätte ihn einen halben Meter größer machen können. Ungewöhnlich ist er auf jeden Fall.

Der Chipsbaum

Ob das Design hier irgendetwas Bestimmtem entsprechen soll, ist mir nicht ganz klar, aber für mich sehen die Sitzflächen aus wie Chips. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich gleich mehrere Katzen auf diesem Baum sehr wohlfühlen würden.

Das Sofa

Wer eine Katze hat, die den Haushalt regiert, wieso dann nicht von einem feschen Sofa aus? Macht sich sicher gut neben einem richtigen Sofa.

Das Regal

Man kann sicher auch ein normales Ikearegal zu einem wunderschönen Katzenmöbelstück umfunktionieren, indem man ein Kissen hineinlegt und der Katze einen guten Zugang gewährt. Dieses Katzenmöbelstück kommt gleich im Regaldesign und sehr eckig daher, was eine schöne Abwechslung ist.

Der Katzenschrank

Dieser kleine Schrank ist eigentlich wohl für ein Katzenklo gedacht. Hier scheiden sich die Geister, ob man wirklich ein so abgeschottetes Katzenklo haben sollte. Die Katze hat dann nämlich, wenn sie einmal drin ist, keinen Fluchtweg mehr, und das mögen viele Katzen nicht.

So oder so bietet sich das Schränkchen allerdings als gute Höhle an, von der aus sich ein Auge auf das Geschehen außerhalb haben lässt. Unsere Kater sind oft auf Betten oder in ihrer Hängematte zu finden, aber ab und an sind sie weg und man findet sie gemütlich im Bettkasten oder in einem Schrank schlafen. Für solche Situationen, in denen die Kater einfach mal ihre Ruhe wollen, wäre der Katzenschrank sicher ideal.

Der Kokon

Hier ist noch eine Höhle, etwas weniger beeindruckend dafür auch nicht so groß. Ließe sich auch sicher irgendwo auf eine Kommode stellen oder auf einen Schrank.

Die Katzenkiste

Die Katzenkiste kommt mit Stufen und lässt sich an der Wand montieren. Katzen lieben so etwas, denn sie überblicken gerne ihr Revier von oben. Gleichzeitig macht sich die Kiste sicher auch in einem Regal, auf einer Kommode oder auf den Fußboden gut.

Das Katzenzelt

Auch das Katzenzelt ist mal was ganz anderes für Leute, die ungewöhnliche Katzenmöbel lieben. Das Zelt stelle ich mir auch toll als kleinen Sonnenschutz auf dem Balkon vor.

Der Weihnachtsbaum

Ein tolles Weihnachtsgeschenk ist dieser Weihnachtsbaum für Katzen, und macht sich im Dezember sicher auch gut als Weihnachtsdekoration. Einziger Nachteil ist, dass man von Januar bis November eventuell keine Verwendung dafür hat.

Das Weihnachtsgeschenk

Wie der Weihnachtsbaum ist diese Kiste auch sehr weihnachtlich und macht sich toll als Dekoration. Wie beim Weihnachtsbaum ist auch hier die Frage, was man den Rest des Jahres damit macht. Am besten mit dem Weihnachtsbaumständer im Dachboden lagern.

Die Banane

Der vielleicht ungewöhnlichste Schlafplatz für Katzen ist diese Banane. Besonders riesig ist sie nicht, aber sicher ganz witzig, wenn sich eine kleine Katze dort hineinkuschelt.

Der Vogel

Katzenbett im Vogeldesign

Auch sehr witzig ist dieser Kratzbaum im Küken-Design. Den gibt es handgemacht von Etsy und ich würde ihn mir sofort ins Wohnzimmer stellen!

Der Beistelltisch

Ebenso bei Etsy gibt es diesen netten Beistelltisch mit Katzenschlafplatz. Ein tolles Beispiel dafür, wie ein schönes Design sowohl dem Frauchen als auch der Katze gefallen kann.

Auch interessant:


Alle mit * markierten Links sind Partnerlinks - kauft sich jemand einen Artikel über einen dieser Links, erhalte ich eine kleine Provision ohne Mehrkosten für den Käufer. Ich sage schon im Voraus vielen Dank dafür!


Wohnungskater empfiehlt: